Veröffentlicht in Cadence, Creative

#14 Cadence – II

„Hey Brook“, sagte ich, während ich vorsichtig seine Hand vom Arm ablöste. Im nächsten Moment drückte ich schon das Tuch, das ich mitgebracht hatte, auf die Wunde.

Ich sah, dass Brooklyn unrasiert war. Bei ihm nicht wirklich etwas Ungewöhnliches. Eigentlich kannte ich ihn nur mit 3-Tage-Bart.  Aber der hier war länger. Manu hatte gesagt, dass Brook in den letzten Tagen viele Überstunden wegen der Projekte gemacht hatte. War das der Grund, warum er wieder vor dem Abgrund stand?

Ich wusch die Wunde aus, desinfizierte die Rasierklinge und legte ihn ein Verband um. Dann half ich ihm hoch und legte ihm die Decke um, die ich ebenfalls mitgebracht hatte, bevor ich ihn auf die sündhaft teure Designercouch im Wohnzimmer verfrachtete. Währenddessen sagte Brooklyn kein Wort. Begleitet wurde ich nur von der leisen Musik, die aus seinen Kopfhörern kam. Ich war mir ziemlich sicher, dass es sich um Debussys „La Mer“ handelte und damit eine Musik, die Brooklyn normalerweise nicht hörte.

Als nächstes nahm ich den Tequilla, den ich um die Ecke noch an der Tankstelle gekauft hatte, und goss uns beide ein Glas ein. Erst, nachdem ich mir zwei genehmigt hatte, setzte ich mich, mit dem dritten Glas in der Hand, neben Brooklyn aufs Sofa.

„Was ist los, großer Bruder?“, fragte ich ihn.

„Du trinkst zu viel Tequilla“, antwortete er und kippte sein Glas runter. Ich sah, dass seine Augen nur noch glitzerten, die Tränen aber versiegt waren. „Also hast du es schon gehört?“

Ich runzelte die Stirn und kippte mir Tequilla nach. Vielleicht hatte Brook Recht und ich trank zuviel. Doch hatte das Gefühl, dass ich die gewisse Taubheit, die sich nach einigen Shots einstellte, für dieses Gespräch brauchen würde. „Was habe ich gehört?“

„Er wurde auf Kaution entlassen. Angeblich, weil sein Leben im Knast in Gefahr ist und er sich dort gut gemacht hat.“ Zuerst verstand ich den Sinn hinter Brooklyns Worten nicht. Dann griff ich nach der Tequillaflasche und nahm einen tiefen Schluck. Dieses Gespräch konnte ich nicht nüchtern führen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „#14 Cadence – II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s