Veröffentlicht in Allgemein, DailyLife, Schottland

Kinghouse Hotel (Glencoe) – Fort William + Ausblick der (Rest-)Woche

Die letzten beiden Tage fasse ich jetzt einfach mal zusammen 🙂
In der Nacht hatte ich relativ gut geschlafen, obwohl es in dem Raum eigentlich zu warm für mich zum Schlafen war. Das Frühstück bekam ich leider nicht wirklich runter, sodass ich eigentlich mit flauem Magen in den Tag startete.

Wir wurden durch das Taxiunternehmen zurück zum Kingshouse Hotel gefahren, um dort die Etappe von 14 km zu starten. Hört sich erst einmal nicht viel an, war aber wirklich anstrengend. Denn es warteten die „Devils Staircase“ mit ca. 600 Höhenmeter auf mich. Mit eigentlich leerem Magen waren diese ganz schön anstrengend. Dementsprechend viele Pausen habe ich gemacht.

Dann folgte der Abstieg runter nach Kinlochleven, der laut den Reiseunterlagen jedoch keine Steigungen mehr haben sollte. Hatte er aber 😦

Bei dem Abstieg bin ich leider zweimal gestürzt, denn es hat nicht nur die ganze Zeit geregnet (oben am Gipfel sogar geschneit!!), sondern der Wind hat in einer ungewohnten Stärke uns das Leben schwer gemacht. Neben meiner schwindenden Energie war er zumindest an einem meiner Stürze beteiligt, in dem er mich überraschte und das Gleichgewicht verlieren ließ. Richtig dumm…

Zum Glück habe ich mir außer einem kleinen blauen Fleck und einem abgebrochenen Nagel nicht weh getan, doch der Sturz steckte mir wirklich in den Knochen, als wir Kinlochleven erreichten. Ich war einfach nur froh, als unsere Unterkunft in Sicht kam, denn ich war auch noch total durchgefroren. Da meine Begleitung duschen ging, hieß es für mich ab unter die Decke, wo ich tatsächlich ein wenig gedöst habe.

Danach ging es in das Pub um die Ecke, wo ich trotz meines fehlenden Hungers eine leckere Suppe und vegetarische Lasagne verspeiste. Mit dem im Magen bin ich dann nach dem Duschen auch schnell ins Bett, denn inzwischen tat mir echt alles weh und mir war immernoch kalt.

Das schwenkte in der Nacht rum, wo mir auf einmal total warm war. Fast glaubte ich, Fieber zu haben; die Halsschmerzen habe ich mir jedoch nicht eingebildet. Die waren am nächsten Morgen gemeinsam mit den Schmerzen auf der linken Körperhälfte (auf die ich ja 2x gefallen bin) da. Auch mein Fuß machte mir gewohnt-ungewohnte Probleme und streikte in seiner besten Manier.

Da ca. 24 Kilometer und ein weiterer Anstieg aber noch bis zum Erreichen des Ziels notwendig waren, entschied ich mich, auch diese Etappe auszulassen. Gestern hatten die Schmerzen irgendwann bei den Devils Staircase angefangen und so hab ich mich eigentlich den ganzen Tag gequält. Das wollte ich heute, da die Strecke länger war, nicht auch noch.

Also kam wieder der Bus zum Einsatz, um mich durch die Gegend zu schippern 🙂 In Fort William angekommen, war ich dann der beste Kunde von Teilen der Fußgängerzone 🙂 Aber die Britten/Schotten haben aber auch einiges an Drogerieprodukten billiger wie die Deutschen.  Zum Beispiel ein 400ml Batiste Dry Shampoo für ca. 5 Euro. Oder aber auch im Supermarkt meine Lieblingspringles für ca. 1.10 Euro. Da kann man einfach nicht nein sagen 🙂

Dann machte ich mich auf die Suche nach meiner Unterkunft in Fort William und musste am Ziel echt zweimal schauen. Der Infobroschüre im Zimmer entnommen, war dies hier mal eine Unterkunft für Chorschüler. Kann ich mir gar nicht vorstellen, denn das Zimmer ist echt riesig.

Nach einem kurzen Trip runter in die Stadt nachdem meine Begleiterin angekommen ist (sie ist trotz diverser körperlicher Unbefinden heute wandern gewesen), bei dem wir was gegessen haben, sitze ich jetzt nach der Dusche auf meinem Bett und freue mich schon auf den Schlaf 🙂
Morgen geht es dann zurück nach Deutschland. Da ich ziemlich spät ankomme & am Dienstag für 1 1/2 Tage direkt nochmal unterwegs bin, versuche ich die Bilder am Dienstagmorgen einzufügen.

In den nächsten Tagen (Donnerstag/Freitag) folgt dann mein auf Twitter bereits angekündigter Beitrag „Wandern und ich – Kritischer Rückblick), den ich noch mal leicht überarbeiten muss.  Vielleicht ist dann ja noch Zeit, die Notizen der letzten Tage zu präsentieren ….

Bleibt dran! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s